Trauung

Ringe 02

„… alle Eure Dinge lasst in der Liebe geschehen !“  1. Kor. 16,14

Ehen werden im Himmel geschlossen ...2016 07m.jpg

Das „JA“, das zwei, die sich lieben, einander sagen – frei und unbedingt, erdverbunden und himmelstürmend – ist ein kleines großes Wunder mitten in unsrer berechnenden Welt der Risikoabwägungen und Gewinnkalkulationen.

Als Christen glauben wir, dass sich darin das ursprüngliche JA Gottes zum Leben ausspricht und dass sich in Ihrer Liebe seine Liebe spiegelt. Wir wissen wie verletzlich und doch stark Liebe ist. Davon erzählt das Neue Testament. Und wir bitten um Gottes Segen für Ihren Lebensweg.

Manchmal kommen Paare, die schon viele Jahren zusammenleben. Seinerzeit schien die kirchliche Trauung nicht so wichtig. Aber dann entdeckt man nach Jahren und durchgestandenen schwierigen Zeiten, was für ein Segen es ist, einander zu haben. Es ist nicht mehr die stürmische Liebe von einst, sondern gewachsene Verlässlichkeit, Innigkeit und Vertrautheit.

„Wie vor Jahr und Tag liebe ich dich noch, vielleicht weiser nur und bewusster noch. Und noch immer ist ein Tag ohne dich ein verlor’ner Tag, verlor’ne Zeit für mich …“ sang einst der Liedermacher Reinhard Mey … und plötzlich ist dann klar:
„Jetzt möchten wir dieses JA feiern !  … für das Geschenk unsrer Liebe danken. Unsrer Freude vor Gott Ausdruck geben. JA: Wir möchten uns jetzt kirchlich trauen lassen !  … und uns der bleibenden Nähe Gottes vergewissern – für alle kommende Zeit !“

Evangelische Trauung ist Dank und Bitte unterwegs. Geschlossen wird die Ehe nicht erst vor dem Altar. Wir feiern das JA, dass Sie sich längst zugesprochen haben und das bereits rechtliche Verbindlichkeit hat. Voraussetzung einer evangelischen Trauung ist außerdem, dass mindestens einer der Partner evangelisch ist.

Die Martinskirche (links) und das „Kirchle“ in Mietersheim sind beliebte Traukirchen.

Da wir viele Trauanfragen von außerhalb haben, werden wir Paare, von denen keiner  der Partner zur Luther- und Paulusgemeinde gehört, immer zuerst an ihr Heimatpfarramt verweisen. In Absprache mit der Heimatgemeinde und sofern es plausible Gründe gibt, die Trauung hier zu feiern, sind Ausnahmen möglich.

Zur Klärung grundsätzlicher Fragen, zur Terminierung und zur organisatorischen Vorabklärung wenden Sie sich bitte frühzeitig an das Pfarramt.

Allgemeine EKD-Informationen finden Sie unter: www.trauspruch.de

Infos zu Trauungen in der Martinskirche und im Kirchle Mietersheim:

info-trauung-godiordng-lieder-texte-bilder-a

Persönliche Fragen und Einzelheiten zur Gestaltung der Gottesdienstes sind Gegenstand des Traugesprächs, das wir dann einige Wochen vor der Trauung mit Ihnen führen.

Regelung für die Vakanzzeit:

Ab dem 01.04.2017 ist die Pfarrstelle auf mehrere Monate nicht besetzt.
In dieser Zeit hat der Pfarrer der benachbarten Melanchthongemeinde, Jochen Waldmann, Pfarramtsvertretung (07821 43774).
Vertretungsdienste für Trauungen werden über die Gemeindesekretärin, Kerstin Glatt, geregelt.  Sie gibt Ihnen dann an, welcher Pfarrer für diesen Gottesdienst Ihr Ansprechpartner ist.

Kontakt Gemeindesekretärin Kerstin Glatt:

Home 01 Sekr Kerstin Glatt c

Sekretariatszeiten:
Dienstag, Mittwoch, Freitag 8.30-12.00 Uhr
Donnerstag 15.00-18.00 Uhr
Kontakt:
Tel.: 07821 22530 oder 985926

0 luth

Formular Trauung: trauung-formular

 

Hochzeitsjubiläen:

Sehr gerne feiern wir mit Ihnen Ihre Silber-, Gold- oder Diamanthochzeit mit einem Gottesdienst zu Hause oder in der Kirche. Unsere Datensätze ermöglichen keinen verlässlichen Überblick über Ehejubiläen. Da sind wir auf Ihr Signal angewiesen. Sagen Sie uns, ob Sie sich eine gottesdienstliche Feier in der Kirche oder bei Ihnen zu Hause wünschen.

Kontakt:  Barbara und Frank-Uwe Kündiger, 07821 985926 oder 22530

Advertisements